( Samstag )02.04.2016

Jahreshauptversammlung 2016


Am 12.03.2016 hielt die Gemeindefeuerwehr ihre Jahreshauptversammlung im Gildehaus Darry ab. Der Einladung des Gemeindewehrführers waren insgesamt 39 Kameradinnen und Kameraden und vier Gäste gefolgt. Als Gäste konnten der Bürgermeister Ewald Schöning, die Gemeindepolitiker Olaf Arnold und Bernahrd Ziarkowski, sowie der Amtswehrführer Karl-Heinz Antolic begrüßt werden.

Mit einer Gedenkminute wurde die Versammlung eröffnet. Insbesondere wurde an den, bei einem Brandeinsatz am 06.12.2105 verstorbenen Kameraden, Stefan Dieckmann, aus Marne gedacht.

Jahresbericht des Gemeindewehrführers:

Mit insgesamt 14 Alalrmierungen zu Einsätzen und Übungen war das Jahr 2015 ein durchschnittliches Jahr für die Wehren der Gemeinde Panker. Die Wehr Darry-Panker wurde im vergangenen Jahr drei mal, die Wehr Gadendorf fünf mal und die Wehr Satjendorf sieben mal alarmiert.

Als herausragenden Einsatz ist der schwere Verkehrsunfall am 09.08.2015 zu nennen. Bei einem Zusammenstoß eines PKW mit einem Wohnmobil wurden insgesamt vier Menschen verletzt, zwei davon schwer. Bei diesem Einsatz kamen auch zwei Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Ein Feuer musste im Jahr 2015 nicht bekämpft werden, die Einsätze der technischen Hilfeleistung prägten das Einsatzgeschehen.

Im abgelaufenen Jahr wurden insgesamt 14 Lehrgänge durch 24 Kameradinnen und Kameraden besucht. Wieder einmal ein guter Wert, der auch beweist, wie hoch der Stellenwert einer guten Aus- und Fortbildung bei den Einsätzkräften geschätzt wird. Weiterhin wurden verschiedene Fortbildungsveranstaltungen auf der Ebene der Gemeindefeuerwehr abgehalten. Unter anderem wurde das Thema "Führen in Ausnahmelagen", der "Führungsprozess" und der "Katastrophenschutz in der Gemeinde" behandelt. Insgesamt wird das Konzept, ortswehrübergreifend aus- und fortzubilden, weiter verfolgt.

Ein Highlight war die Ausbildungsfahrt nach Berlin vom 13.-15.11. Neben einiger Freizeit kam auch der dienstliche Aspekt der Reise nicht zu kurz. So wurde die Feuerwehrleitstelle besichtigt und ein Überblick über die Struktur der Feuerwehr Berlin, sowie über den Technischen Dienst (TD) verschafft.

Die Mitgliederzahl der Feuerwehren der Gemeinde Panker ist in den letzten Jahren relativ konstant geblieben. Jedoch werden dringendst neue aktive Miglieder in den Einsatzabteilungen benötigt. Insbesondere am Tage, an dem viele Einsatzkräfte außerhalb der Ortschaft arbeiten, fehlt das Personal im Einsatzfall und muss durch die Alarmierung mehrerer Feuerwehren kompensiert werden. Zudem werden viele Einsatzkräfte in den kommenden Jahren, mit dem Wechsel in die Ehrenabteilung, in den "einsatzdienstlichen Ruhestand" gehen, was den Bedarf an neuen Mitgliedern für die Zukunft weiter erhöht. Auch die Ausbildung weiterer Atemschutzgeräteträger sollte fokussiert werden.

Einen wichtigen Beitrag zur Mitgliedergeweinnung leistet die Jugendfeuerwehr. Ein weiterer Meilenstein für die Zukunft wird die Gründung einer Kinderfeuerwehr in der Gemeinde Panker sein.

Im weiteren Danke Jan-Ulrich Röder der Gemeinde und dem Bürgermeister für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Jugendfeuerwehr:

Die Jugendfeuerwehr, unter der Leitung von Jugendwart Alfredt Wendt, entwickelt sich prächtig. Zur Zeit versehen 19 Jugendliche ihren Dienst in der Jugendfeuerwehr. Einige stehen kurz vor der Übernahme in die Einsatzbteilung ihrer jeweiligen Ortswehr. Das der Dienst abwechslungsreich und spannend ist, zeigen die vielen Erfolge und Aktivitäten der Jugendwehr Gemeinde Panker. Einen ausführlichen Bericht der Jugendfeuerwehr über das Jahr 2015 finden sie hier.

Verschiedenes / Beförderungen / Ehrungen:

Im Rahmen der Versammlung wurde die neue Satzung der Gemeindefeuerwehr verabschiedet. Diese wurde nach der Änderung des Brandschutzgesetzes überarbeitet und angepasst. Ein Meilenstein wird zukrünftig die Gründung einer Verwaltungs- und Kinderabteilung der Gemeindewehr sein.

Weiterhin wurde Dennis Hagedorn zum Fachwart "Digitalfunk" ernannt. Im Laufe des Jahres wird sich die Feuerwehr vom Analogfunk verabschieden und auf den Digitalfunk umrüsten. Entsprechende Fortbildungstermine stehen bereits fest. Der neue Fachwart wird als Unterstützer bei Problemem und technischen Fragen zur Verügung stehen.

Weiterhin wurde eine Arbeitsgruppe "Atemschutz", unter dem Vorsitz des Fachwartes "Atemschutz", Tobias Putzek, gegründet. Ziel der AG, ein einheitliches Ausrüstungskonzept für die Atemschutzgeräteträger der Gemeinde Panker zu erarbeiten. Erster Sitzungstermin der AG ist bereits der 30.03.16.

Karl-Heinz Piepereit und Ulrich Wendt wurden für ihre 25 jährige, aktive Mitlgiedschaft mit dem Brandschutz-Ehrenzeichen in Silber am Bande ausgezeichnet. Alfred Wend wurde mit der Bandschnalle für 40 jährige Mitgliedschaft, Ivonne Selck für ihre 20 jährige Mitgliedschaft geehrt.

Dennis Hagedorn wurde zum Oberlöschmeister und Stefan Kusche zum Hauptlöschmeister*** befördert.

Zum Abschluss gab der GWF einen kleinen Ausblick auf das kommende Jahr. Durch eine Spende kann eine Flugdrohne beschafft werden. Diese soll für die Erkundung bei größeren Lagen eingesetzt werden. Weiterhin wird das Thema "Netzwasser" als Löschmittel für die Wehren der Gemeinde getestet. Jan-Ulrich Röder machte mit einer Grafik deutlich, dass Veränderungen verschiedene Ebenen bis zur Akzeptanz durchlaufen und warb um Verständnis, wenn am Anfang einer Neuerung nicht gleich alles "reibungslos" verläuft.


Zurück